Energieverbrauch in Deutschland 1. bis 3. Quartal 2023 (06.11.2023)

Die AG Energiebilanzen e.V. (AGEB) wertet regelmäßig Daten aus Statistiken aus und erstellt Bilanzen, aus denen Informationen zur Energiezusammensetzung sowie zur Höhe und Struktur des Energieverbrauchs und den Verbrauchssektoren entnommen werden können. Ziel der AGEB ist es, die breite Öffentlichkeit über die energiewirtschaftliche Entwicklung zu informieren. Am 06. November 2023 wurden nun die Daten für das 1. bis 3. Quartal veröffentlicht. Demnach lag der Energieverbrauch, nach den vorläufigen Berechnungen, in den ersten neun Monaten 2023 um 9% unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nach Bereinigung des Witterungseinflusses sank der Primärenergieverbrauch um 5,8 Prozent im Auswertungszeitraum. „Der Verbrauch von Mineralöl sank in den ersten drei Quartalen 2023 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,1 Prozent auf 2.860 PJ (97,6 Mio. t SKE). Während der Verbrauch von Ottokraftstoff um mehr als 3 Prozent zunahm, verringerte sich der Verbrauch von Dieselkraftstoff um gut 3 Prozent. Der Verbrauch von Flugkraftstoff stieg um 5 Prozent. Der Absatz von leichtem Heizöl verringerte sich leicht um 3 Prozent. Die Lieferungen von Rohbenzin an die chemische Industrie waren um 16 Prozent niedriger. Der Erdgasverbrauch ging in den ersten drei Quartalen 2023 um 7,2 Prozent auf 1.838 PJ (62,7 Mio. t SKE) zurück. In dieser Entwicklung spiegeln sich sowohl Rückgänge bei der industriellen Nachfrage als auch Einsparungen bei den privaten Haushalten sowie im Bereich des Sektors Gewerbe, Handel und Dienstleistungen wider. Die Stromerzeugung aus Erdgas sank um 4 Prozent. Bei der Erzeugung von Fernwärme auf der Grundlage von Erdgas gab es ein Minus von knapp 3 Prozent.“… „Der Beitrag der erneuerbaren Energien verringerte sich in den ersten neun Monaten leicht um 0,3 Prozent auf 1.516 PJ (51,7 Mio. t SKE). Die Stromerzeugung aus Wind konnte um 3 Prozent zulegen. Bei der Solarenergie gab es ein leichtes Minus von 1 Prozent. Die Stromerzeugung aus Wasserkraft erhöhte sich um 14 Prozent. Die Biomasse, auf die knapp 55 Prozent des gesamten Primärenergieverbrauchs der erneuerbaren Energien entfällt, blieb um 3 Prozent hinter dem Vorjahreswert zurück.“

Die gesamte Auswertung, inklusive anschaulicher Infografiken, kann unter https://ag-energiebilanzen.de/wp-content/uploads/2023/11/quartalsbericht_q3_2023-003.pdf eingesehen werden.